Navigation überspringen
Öffnungszeiten
Montag geschlossen
Dienstag 10 - 12 Uhr
15 - 19 Uhr
Mittwoch 15 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 12 Uhr
15 - 18 Uhr
Freitag 12 - 14 Uhr
Samstag 10 - 13 Uhr

Gemeindebücherei Forst
Langestr. 4
76694 Forst

(07251) 780 - 280 / - 281 / - 282
info@gemeindebuecherei-forst.de

Wie Sie uns finden

Vorleser der Gemeindebücherei Forst - Schulen

zurück zur Vorleser-Startseite

[ Ergänzungen und Korrekturen bitte an: webmaster@gemeindebuecherei-forst.de ]

Buchtipps

Ostergeschichten (Kamishibai)
King-Kong, das Weihnachtsschwein
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Meschenmoser, Sebastian: Herr Eichhorn weiß den Weg zum Glück (1 Mesche)
Es ist Frühling: Die Blümchen blühen, die Bienchen summen und der Igel trifft seine ganz große Liebe! Wie gut, dass er einen Freund wie Herrn Eichhorn hat, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Denn eines weiß der ganz genau: Nur wahren Helden lacht das Liebesglück! So machen sich Herr Eichhorn und der Igel auf, die Welt zu erobern...
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Boie, Kirsten: Krippenspiel mit Hund (4.1 Boie - blau)
Lisas Klasse soll bei einer Weihnachtsfeier das Krippenspiel aufführen. Am liebsten möchte Lisa der Engel sein, doch daraus wird nichts. Sie soll nur im Chor mitsingen, wie alle Kinder, die noch nicht so gut lesen können. Das muss man nämlich, damit man den Text auswendig lernen kann. Klar, dass Lisa sauer ist, denn sie war doch schon in richtig guter Weihnachtsstimmung! Zum Glück hat Jeremiah eine Idee, und dann kommt noch Lisas Hund Törtel mit ins Spiel ...
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Kähler-Timm, Hilde: Der kleinste Engel von allen (4.1 Kaeh)
Bald führt der Schulchor sein Weihnachtskonzert auf. Alle werden sich als Engel verkleiden und die Kleinen dürfen ganz vorne auf der Bühne stehen. Welch ein Glück, dass er der Kleinste von allen ist! Das wurde ganz genau nachgemessen. Jetzt fehlt nur noch das passende Gewand. Und dann passieren auf dem Weg zur Kirche plötzlich jede Menge unerwarteter Abenteuer, die mit Tante Milas Zimtsternen, dem Hund Knuff-Knuff und einem fast echten Weihnachtsmann zu tun haben. Ob es der kleinste Engel von allen trotzdem noch rechtzeitig zum Konzert schafft?
Vorgeschlagen von Gisela Merkle

Grundschule

Pauli, Lorenz: Rigo und Rosa: 28 Geschichten aus dem Zoo und dem Leben (4.1 Paul)
Zwischen Rosa und Rigo geht es um Kleines und Großes: Um große Gefühle einer kleinen Maus und um kleine Weisheiten eines großen Leoparden. In 28 Geschichten entwickeln Rigo und Rosa gemeinsam Gedanken zu Vertrauen, Langeweile, Wahrheit und anderen Themen. Und immer geht es auch um eine Freundschaft, "die so bunt, warm, groß und dick ist, dass sie in einem Buch eigentlich gar nicht Platz hat": Lorenz Pauli bringt die beiden Tiere wunderbar zum Sprechen, und Kathrin Schärer gibt deren Beziehung zusätzlich Gestalt; eine Freundschaft, die auch uns beim Vorlesen zusammenrücken lässt. Diese Zoogeschichten sind ein Gesamtkunstwerk zum Lesen und Mitschauen.
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

1. Klasse

Janosch: Ich mach dich gesund, sagte der Bär : die Geschichte, wie der kleine Tiger einmal krank war (1 Jano)
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Kindergarten bis 1. Klasse
Besonders passend, wenn im Winter die Grippe umgeht.
Brandt, Susanne: Benno Bär (Kamishibai)
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Kindergarten bis 1. Klasse
Wintergeschichte
Der kleine Igel und das große Geschenk
Vorgeschlagen von Rosalinde Weick
Krenzer, Rolf: Die Geschichte vom Weihnachtsglöckchen (1 Geschi)
Der Klassiker zur Weihnachtszeit. Das Hirtenmädchen Rahel aus Betlehem findet ein kleines, silbernes Glöckchen. Als in einem nahen Stall ein Kind geborgen wird und die Engel das himlische Ereignis überall verkünden, weiß sie, wofür sie das Glöckchen gefunden hat. Sie schenkt es dem Kind. Seit diesem Tag klingelt immer in der Weihnachtszeit das feine Glöckchen, um an das wunderbare Geschehen zu erinnern.
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

1./2. Klasse

Schröder, Patricia: Ein Drachenfreund für Linus (4.1 Schröd / hellgrün)
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Boie, Kirsten: Linnea klaut Magnus die Zauberdose (4.1 Boie - blau)
Magnus bekommt nie das, was er sich gerade wünscht. Ein Tier zum Beispiel oder das große Tierlexikon. Deswegen hat Papa ihm neulich eine Zauberdose geschenkt. Magnus weiß natürlich, dass es auf der ganzen Welt eigentlich keine Zauberdosen gibt, aber man kann ja nie wissen. Und tatsächlich, als Magnus abends ins Bett gehen will, liegt auf seinem Kopfkissen ein Buch über Tiere in Afrika. Nicht das große Tierlexikon, aber immerhin!
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Boie, Kirsten: Linnea rettet schwarzer Wuschel (4.1 Boie)
Ostern
Linnea und ihr Bruder Magnus haben in einem Garten ein Kaninchen entdeckt. Warum muss es im Käfig hocken und darf nicht frei herumlaufen wie die Hühner? Es soll doch nicht etwa geschlachtet werden? Linea beschließt es zu retten, und am Ende dieses Abenteuers gehört das schwarze Kaninchen Linnea und ihren Geschwistern. Jedenfalls beinahe.
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Siegner, Ingo: Eliot und Isabella und die Abenteuer am Fluss (4.1 Sieg)
Hier rockt die Ratte, hier piepst die Maus, hier schlängelt die Schlange und wackelt das Haus: Ein großes Vorlesevergnügen mit vielen Bildern! Eliot, ein kleiner Rattenjunge, wird von einer Hochwasserwelle weit hinaus aufs Land gespült. Zum Glück trifft er das Rattenmädchen Isabella! Auf ihrem langen und gefährlichen Weg zurück in die Stadt erleben die beiden ein Abenteuer nach dem anderen. Sie begegnen der Waldmaus Oskar, legen sich mit Wildsau Wally an und überlisten den gierigen Fuchs. Aber in die Fänge von Bocky Bockwurst und seiner Bande dürfen sie auf gar keinen Fall geraten!
(und auch andere Eliot und Isabella Bücher)
Vorgeschlagen von Gisela Merkle

1. - 3. Klasse

Knudsen, Michelle: Ein Löwe in der Bibliothek (1 Knud)
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

2. Klasse

Tollmien, Cordula: Richtige Weihnachten (4.1 Toll)
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Boie, Kirsten: Verflixt - ein Nix! (4.1 Boie)
Turbulenzen in der Badewanne: Wie bändigt man einen Nix in einer kleinen Wohnung? Beim Muschelsammeln an der Ostsee ist es passiert: Jonathan vertauscht seinen Muscheleimer mit dem eines schönen fremden Mädchens. Und in diesem Eimer sitzt ein Nix, ein echter Seejungmann. Er landet nun bei Jonathan zu Hause und stiftet nichts als Unruhe. Der Nix bringt die Badewanne zum Überlaufen, spricht nur in Reimen und kann sich unsichtbar machen. Er turnt im Unterricht in Jonathans Schulranzen und in der ganzen Klasse herum, bis Frau Kägele, Jonathans Lehrerin, schon ärgerlich wird. Und dann verliebt der Nix sich auch noch - und zwar ausgerechnet in Frau Kägele.
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Funke, Cornelia: Zottelkralle (4.1 Funk)
Zottelkralle ist ein ganz besonderes Erdmonster! Er kann den typischen Erdmonstergeruch nicht leiden, isst am liebsten Menschenessen und Seife und liebt Klaviermusik über alles. Kein Wunder, dass er sich in Kallis Haus einnisten will, denn hier gibt es alles, wovon Zottelkralle träumt. Kalli findet das Monster wundervoll, obwohl Zottelkralle gefräßig, faul, chaotisch und extrem unfreundlich ist. Aber eines Tages geht Zottelkralle zu weit: Er verwandelt das ganze Haus in eine Müllhalde, und Kallis Mutter setzt ihn auf die Straße. Wie kann Kalli seine Eltern davon überzeugen, dass Zottelkralle der beste Mitbewohner ist, den man sich vorstellen kann?
Siegner, Ingo: Drache Kokosnuss bei den Indianern (4.1 Sieg hellgrün/blau)
Gemeinsam lesen mit dem kleinen Drachen Kokosnuss! Im Auftrag seines Vaters reist Fressdrache Oskar in den Wilden Westen, um Büffelfleisch zu besorgen. Natürlich kommen Kokosnuss und Matilda mit! Schließlich wollten sie schon immer mal echte Indianer treffen! Bereits am ersten Tag in der Prärie stoßen die drei auf einen riesigen Büffel, der plötzlich losrennt und alles zertrampelt, was unter seine Hufe gerät. Zum Glück ist Indianermädchen "Wilde Hummel" in der Nähe und rettet die drei in letzter Sekunde. Doch das ist nicht das einzige Abenteuer, das die Freunde bestehen müssen.
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Mariss, Jochen: Pommes im Urwald : das etwas andere Dschungelbuch (1 Pomm)
Pommes heißt eigentlich Fritz, aber alle nennen ihn Pommes. Weil er so gerne Pommes rot-weiß mag. Pommes ist der beste Geschichtenerzähler weit und breit. Seine Geschichten sind so komisch, dass man vor Lachen Bauchweh bekommt, sie sind so spannend, dass einem der Angstschweiß auf die Stirn tritt, und so traurig, dass man Krokodilstränen weinen muss. Eines Tages erzählt er seinen beiden Freunden Flitzer und Wolke eine Geschichte vom Urwald. Und dabei passiert etwas sehr Seltsames ...
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Maar, Paul: Der Buchstabenfresser (4.1 Maar)
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl
Alberta geht die Liebe suchen (1 Albe)
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

Ab 2. Klasse

Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy
2.-4. Klasse
Vorgeschlagen von Rosalinde Weick
Zöller, Elisabeth: Winterspaß mit der Chaosfamilie: Die Chaosfamilie weihnachtet; Ski heil, Chaosfamilie (Doppelband)
An Weihnachten geht es bei der Chaosfamilie König mal wieder drunter und drüber. Denn dieses Jahr soll es für Opa Brömmelkamp und Teddy ein ganz besonderes Geschenk geben: einen Doppelhund. Auch der Skiurlaub beginnt turbulent. Teddy behauptet steif und fest, er könne seine Skier nicht finden. Da Teddy aber sowieso nie Lust zum Skilaufen hat und das Chaos immer größer wird, fahren sie einfach los. Am Ende haben die Königs dann aber doch noch einen Riesenspaß - und selbst Teddy wagt die Teilnahme an einer Skirallye.
Vorgeschlagen von Rosalinde Weick
Carrol, Lewis; Luhn, Usch [Nacherzähler]: Alice im Wunderland (4.1 Klas - rot)
Eines schönen Sommertags entdeckt Alice ein kleines weißes Kaninchen mit Weste und Taschenuhr. Als sie ihm nachläuft, fällt Alice plötzlich in ein Erdloch und findet sich in einem wundersamen Land wieder. Dort trifft sie auf die Grinsekatze, den Hutmacher, die Schlafmaus und wird von der überaus launischen Königin vor das seltsamste Gericht gestellt, das sie je gesehen hat. Kinderbuchklassiker nacherzählt für kleine Ohren mit stimmungsvollen Illustrationen von Dagmar Henze.
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

3. Klasse

Küpper, Corinna [Hrsg.]; Korthues, Barbara [Ill.]: Frohe Ostern : Vorlesegeschichten (4.1 Froh - rot)
Daraus die Geschichte: "Die Geschichte vom wirklich wahren Osterhasen"
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

3./4. Klasse

Biegel, Paul: Eine Geschichte für den König (4.1 Bieg - rot)
Paul Biegels Erzählung vom tausendjährigen König Mansolin ist ein literarisches Meisterwerk für Groß und Klein: tief und umfassend angelegt und dabei alltäglich-einfach in den geschilderten Situationen, bald skurril, bald schaurig-schön, bald traurig und bald fröhlich. Der uralte König Mansolin lebt mit dem Hasen, seinem letzten Diener, von allen Untertanen vergessen in der kupfernen Burg. Nun wird er sterben, wenn er das heilende Schlüsselkraut nicht rechtzeitig bekommt. Während der Arzt sich auf den Weg macht, um das Kraut zu holen, kann Mansolin nur dadurch am Leben erhalten werden, dass man ihm Geschichten erzählt. Da erscheint täglich ein Tier mit einer Geschichte vor dem Burgtor - wird aber wirklich jeden Tag eines zur Stelle sein, bis das Schlüsselkraut da ist? Ein hervorragendes Vorlesebuch dieses preisgekrönten, äußerst vielseitigen niederländischen Autors.
Vorgeschlagen von Gisela Merkle
Boie, Kirsten: Ein Hund spricht doch nicht mit jedem (4.1 Boie - blau)
Vorgeschlagen von Irmgard Diehl

4. Klasse

Stohner, Anu: Gretas Entschuldigungen (4.1 Stoh)
Mit einer Schnur, die über eine Treppe gespannt werden soll, fängt alles an und endet damit, dass der reguläre Unterricht an Gretas Schule erst einmal flachfällt. Gretas Anteil an dem Desaster ist nicht gerade klein. Und ihre Eltern haben sie dazu verdonnert, sich bei allen Betroffenen zu entschuldigen. Schriftlich, darauf bestehen ihre Eltern. So entstehen Gretas Entschuldigungen, in denen sich Brief für Brief die ganze Geschichte entfaltet, für die Greta eigentlich ja nichts kann, für die sie aber die volle Verantwortung übernimmt.
Vorgeschlagen von Gisela Merkle

4./5./6. Klasse

Dahl, Roald: Matilda (4.1 Dahl)
Matildas Verstand ist so hell und scharf, dass er selbst den beschränktesten Eltern auffallen müsste. Nur sind Matildas Eltern leider beschränkter als beschränkt. Schlimmer noch ist ihre Schuldirektorin: Frau Knüppelkuh hasst alle Kinder und macht ihnen das Leben zur Hölle. Doch da entdeckt Matilda, dass sie nicht nur ein Wunder-, sondern auch ein Zauberkind ist. Auf ihre Eltern und die fiese Frau Knüppelkuh warten böse Überraschungen ...
Vorgeschlagen von Gusti Wagner


zurück zur Vorleser-Startseite

zurück zum Seitenanfang